DRK und Feuerwehr zu Besuch in den Klassen 5 der GemS Quierschied

Seit 6 Jahren findet zu Beginn des Schuljahres ein zweitägiges Projekt statt, in dem die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 der Gemeinschaftsschule Quierschied in Gruppen durch die Freiwillige Feuerwehr Quierschied über das Verhalten im Brandfall aufgeklärt werden und von Mitarbeitern des Deutschen Roten Kreuzes Einblicke in die Grundlagen der Ersten Hilfe erhalten.

Auch in diesem Schuljahr fand das Projekt, das eine hervorragende Ergänzung zum Lehrplan des naturwissenschaftlichen Unterrichts in der Klassenstufe 5 ist, am 06.09.2017 und 07.09.2017 statt. Die Schülerinnen und Schüler der ersten Gruppe erlebten am ersten der beiden Tage einen Erste-Hilfe-Kurs. Mareike Schneider und Florian Bohn vom DRK Quierschied vermittelten nach einem kurzen Kennenlernen wie man die Vitalfunktionen eines Verletzten überprüft und wie man die Person in die stabile Seitenlage oder die Schocklage bringt. Auch das Absetzen eines Notrufes wurde mit Hilfe der fünf wichtigen „W“: Wer?, Wo?, Was?, Wie viele? und Warten! erläutert. Es folgten Praxisübungen, in denen die Schülerinnen und Schüler das erworbene Wissen anwenden konnten. An vier Simulations-Puppen wurde die Wiederbelebung geübt. Ein Knacken signalisierte den Lernenden, dass sie bei der Herzdruckmassage ausreichend Kraft auf den Brustkorb ausgeübt hatten. Mit Feuereifer wurden die Puppen wiederbelebt. Viel Vergnügen bereitete anschließend das Anlegen eines Verbandes bei einem Übungspartner. Auch wie man einen Finger perfekt mit einem Pflaster verpackt, wurde ausprobiert. Zur Abwechslung ging es anschließend nach Draußen, wo die Kinder sich im Inneren eines Rettungswagens umschauen durften. Dabei kamen auch kurz das Martinshorn und das Blaulicht zum Einsatz. Der Besuch beim DRK endete schließlich mit einer Übung, bei der die Schülerinnen und Schüler eine Armschlinge mit Hilfe eines Dreieckstuchs banden.

Während die erste Gruppe den Erste-Hilfe-Kurs besuchte, stiegen Peter Regneri und Kevin Bayer von der freiwilligen Feuerwehr Quierschied mit der zweiten Gruppe zunächst mit Hilfe von interessanten Experimenten im Chemiesaal in das Thema Verhalten im Brandfall ein. Fasziniert beobachteten die Fünftklässler, dass Mehlstaub und Luft im richtigen Mischungsverhältnis eine gefährliche Mischung sind. Magnesium brennt mit einer sehr hellen weißen Flamme. Wer konnte ahnen, dass eine brennende Fritteuse beim Löschversuch mit Wasser zu einer Explosion führen kann. Vom Einsatz der Löschdecke bis hin zur richtigen Benutzung des Feuerlöschers konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen erweitern. Die Fluchtwege im Schulgebäude wurden ebenfalls erforscht. Highlight war anschließend der Besuch der Feuerwache Quierschied. Vor Ort durften Mutige und Schwindelfreie mit dem Drehleiterwagen in eine Höhe von 27 Metern fahren. Am folgenden Tag tauschten beide Gruppen.

Insgesamt waren die beiden Projekttage, wie schon in den Jahren davor, ein interessantes und lehrreiches Ereignis für die Schülerinnen und Schüler, die nun dank grundlegendem Wissen in Erster Hilfe und über das Verhalten im Brandfall in brenzligen Situationen besser reagieren können.

Die Schülerinnen und Schüler sowie die Schulleitung der GemS Quierschied bedanken sich herzlich bei den freiwilligen Helfern des DRK und der Feuerwehr.