Ferien mal ganz anders: die Herbstakademie „Das Saarland denkt global“ in Spohns Haus

Beitragsseiten

Während des Gesprächs mit Paula, Lena, Marco und Benjamin wurde mehr und mehr deutlich, wie sich die ganzheitliche Lebensweise in Spohns Haus durch alle Lebensbereiche zog.

Ein Blick auf die Art der Müllentsorgung in Spohns Haus rundete den globalen Themenkreis der Herbstakademie ab. Lena: „In Spohns Haus stehen vor jedem Zimmer getrennte Behälter für Papier, Plastik, Bio- und Restmüll!“ Und Paula ergänzte stolz: „Genauso, wie wir zu Hause auch den Müll trennen.“

Während der Herbstakademie durften die Schülerinnen und Schüler ihre Handys nur ganz selten mal in kleinen Pausen benutzen und abends wurden die Handys eingesammelt.

Lena: „Wir sind hier alle richtig gute Freunde geworden“ und Paula fügte lachend hinzu: „Deshalb haben wir unsere Handys auch überhaupt nicht vermisst!“

Die Jugendlichen aus den verschiedenen saarländischen Schulen waren im Laufe ihrer gemeinsamen Ferienwoche zu einer richtig guten Gemeinschaft zusammengewachsen und so fiel ihnen der Abschied am Freitag, dem 05.10.2018 nicht leicht.